Das jüngste und erfolgreichste Team der Regionalliga! - So sehen Sieger aus! v.l. Lisa Berg, Katja Brauner, Miri Jongen, Jana Vollmert

Am “SUPER-SONNTAG” konnte unsere 1. Damen-Mannschaft die vorzeitige Meisterschaft in der Damen-Regionalliga mit einem 8:5 Sieg gegen die direkten Konkurrenten aus Düsseldorf klar machen. Währenddessen unterlag unsere 1. Herren-Mannschaft im Lokalduell mit Neuss mit 4:9 den Gästen.

Bevor das spektakel seinen Lauf nahm fand allerdings noch unser “Mini gegen Meister”-Event statt. Hierbei haben insgesamt 13 Schüler/innen des Jahrgangs 2002 und jünger mitgemacht und in einem Tagessieger-Wettkampf mit Trainer und Spieler Jan Medina um eine Trainingsstunde mit einem Mannschaftsmitglied der 1. Damen- oder Herren-Mannschaft gespielt. Am Ende hieß der glückliche Gewinner Jarne Weinitschke (Jahrgang 2002), der zur Zeit in unserer Schüler Bezirksliga-Mannschaft aufschlägt. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg und viel Spaß bei deiner Trainingsstunde!

Nun konnten endlich die beiden Highlight-Spiele der Saison beginnen. Dazu haben sich ganze 150 Zuschauer in unserer Halle am Bruchweg eingefunden, um beide Mannschaften tatkräftig anzufeuern.

Im Lokalduell gegen die TG Neuss ging es von Anfang an spannend zu. Jojo Beumers und Yang Li lagen in ihrem Doppel bereits 0:2 gegen starke Neusser hinten, konnten sich später jedoch nach mehreren abgewehrten Matchbällen im 5. Satz mit einem 3:2 Sieg durchsetzen. Auch Nico Kasper und Daniel Porten konnten ihr Doppel gewinnen und so lag die DJK nach Doppel mit 2:1 vorne, da Jan Medina und Alex Diekmann (kurzfristig für den verletzten Stefan Vollmert eingesprungen) dem gegnerischen 1er Doppel unterlagen. Ein guter Start für die DJK Herren, da Yang Li auch sein erstes Einzel nach einem 0:2 Rückstand gegen Landsmann Ran Wei noch drehen konnte und die DJK damit 3:1 in Führung bringen konnte. Danach lief es allerdings nicht mehr Rund für die 1. Herren-Mannschaft. Nur noch Jojo Beumers konnte einen Zähler gegen Kagan Kizilatis holen. Jan Medina war zwar kurz davor dem Spitzenspieler der Liga Sebastian Schwarz seine erste Niederlage in der Rückrunde zu bereiten, doch konnte Schwarz am Ende seine weiße Weste noch waren.

Für die Damen an den beiden Nebentischen lief es da um einiges besser. Sie konnten direkt zu Anfang beide Doppel gewinnen und gingen somit mit einer 2:0 Führung in die Einzel. Im ersten Druchgang konnten Miri Jongen und Jana Vollmert für weitere Zähler für die DJK sorgen, wobei sich Jongen in einem hart umkämpften 5. Satz gegen ihre Gegnerin Melissa Dorfmann durchsetzen konnte. Währenddessen verloren Lisa Berg und Katja Brauner ihre Spiele leider, wodurch es bei einem knappen 4:2 Führung nach dem ersten Druchgang der Einzel blieb. Dann musste Jongen ihre erste Niederlage in der Rückrunde gegen die gegnerische Spitzenspielerin Amela Novakovic hinnehmen. Berg (3:1 gegen Dorfmann) und Vollmert (3:2 gegen Ma) konnten ihre Spiele gewinnen, während Brauner ihrer Gegnerin Janette Püski knapp mit 2:3 im Entscheidungssatz unterlag. Es geht also bei einem Stand von 6:4 in die letzten und entscheidenen Einzel. Im ersten Match konnte Vollmert ihrer starken Gegnerin Novakovic nicht standhalten und es wurde bei einem Stand von 6:5 eng für unsere Damen. Anschließend konnten allerdings sowohl Jongen als auch Berg ihre Spiele deutlich gewinnen und somit die vorzeitige Meisterschaft besiegeln. Das Spiel endete also 8:5 für die DJK gegen Borussia Düsseldorf und die Meisterschaft in der Regionalliga konnte ausgelassen mit den anwesenden Fans gefeiert werden.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und vielen Dank an alle Fans, die unsere Mannschaften am Sonntag so tatkräftig unterstützt haben!

Das jüngste und erfolgreichste Team der Regionalliga! – So sehen Sieger aus! v.l. Lisa Berg, Katja Brauner, Miri Jongen, Jana Vollmert