Gestern und heute (31.10./01.11.2015) fand das Top48 Ranglistenturnier der Jugend in Waldfischbach statt und Nico Kasper durfte als Nachrücker an den Tisch gehen. Sein erstes Gruppenspiel am Samstag hatte er gegen Alexander Pazdyka aus Sachsen-Anhalt. Gegen ihn konnte Nico direkt mit einem 3:1 Erfolg ins Turnier starten. Mit einem weiteren Sieg ständen seine Chancen sehr gut um um die Plätze 17-32 zu spielen, was zu ihn persönlich ein riesen Erfolg wäre. Im zweiten Spiel ging es dann gegen Fan Bo Meng aus Hessen. Nico unterlag hier leider mit 0:3. Danach stand er Tobias Hippler aus Niedersachsen gegenüber. Hippler ist als einer der Favoriten ins Turnier gestartet und konnte sich am Ende sogar den 1. Platz sichern. Auch gegen ihn verlor Nico leider knapp in 1:3 Sätzen. Blieben noch zwei Spiele übrig um einen weiteren Sieg einzufahren. Die erste Chance gegen Michael Schwarz aus dem Saarland konnte Nico nicht nutzen. Er verlor das Spiel mit 0:3. Also ging es im letzten Gruppenspiel gegen Luca Meder aus Schlewig-Holstein um die Wurst. Trotz des Drucks spielte Nico stark auf und konnte das Spiel klar mit 3:0 für sich entscheiden. So konnte er sich für die Platzierungsspiele um die Plätze 17-32 qualifizieren. Vor dem Turnier sagt Nico noch “Alles zwischen Platz 1 und 35 wäre ein Erfolg!”. Diesen Erfolg hatte er nun schon erreicht. Das erste Zwischenrundenspiel fand noch am Samstag Abend statt. In dieser Partie stand Nico Nils Schulze aus Niedersachsen gegenüber. Nico ging mit 2:1 Sätze in Führung unterlag am Ende jedoch mit 2:3. Im zweiten und letzten Zwischenrundenspiel, das am Sonntag morgen stattfand, sah sich Nico seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Karl Walter von der TG Neuss gegenüber. Dieses Spiel sollte darüber entscheiden ob Nico anschließend um die Plätze 25-28 oder die Plätze 29-32 spielt. Er gewann das Spiel mit 3:0 und qualifizierte sich für die Spiele um die Plätze 25-28. Anschließend konnte Nico auch sein erstes Endrundenspiel gegen Niels Felder aus Hessen mit 3:0 für sich entscheiden und spielte dann im Spiel um Platz 25 gegen Timo Müller aus Baden-Würtemberg. Nico ging hier mit 2:0 Sätzen in Führung, konnte diese jedoch nicht nach Hause bringen und verlor mit 2:3.

Nichtsdestotrotz beendete Nico das Turnier mit einem tollen 26. Platz und steht dadurch sogar auf der Liste der Nachrücker für das Top24 Ranglistenturnier. Er ist sehr zufrieden mit sich und sieht die Platzierung unter Platz 33 auch nach Turnierende noch als großen Erfolg an. Das liegt vor allem auch daran, dass er durch seine Hüft-OP Anfang September vor dem Turnier noch stark im Trainingsrückstand war. Auch die Tatsache, dass es sein erstes Turnier auf nationaler Ebene war habe ihm den Einstieg ins Turnier recht schwer gemacht. “Ich habe mich von Spiel zu Spiel deutlich gesteigert. Am Ende war ich schon wieder fast der Alte!”, so Nicos Fazit.

Der Verein gratuliert Dir zu dieser großartigen Leistung und hofft, dass Du bei den nächsten großen Turnieren an dieser Leistung anknüpfen kannst!

TEILEN