Nach 4 Stunden Spielzeit, etlichen Fünf-Satz-Krimis und Abwehrschlachten stand ein weiterer 6:3 Erfolg für die Bundesliga Mädels auf der Anzeige. Das Spiel gegen die Füchse Berlin, die vergangene Saison noch in der 2. Bundesliga an den Start gingen, hatte eigentlich keinen Sieger verdient. Im oberen Paarkreuz schafften allerdings Valerija und Martyna Dziadkowiec das “Break”, sodass unser Team sich mit nur einer Niederlage in die Weihnachtspause verabschiedet. Das Spiel gegen Großburgwedel wurde auf Wunsch der Gäste abgesetzt – ein neuer Termin steht noch nicht fest!

Tabellenplatz 3 ist ein super Zwischenerfolg für unser Team, das mal wieder durch Team- und Kampfgeist einige knappe Spiele für sich entscheiden konnte. Wir freuen uns schon jetzt auf eine ebenso spannende Rückrunde, dann hoffentlich wieder mit Rachel Gerarts an Board, die zuletzt auf der Bank für tolle Stimmung und Unterstützung sorgte!